App entwickeln: 5 intelligente Wege, Kosten zu reduzieren

Anastasia Yaskevich

Anastasia Yaskevich

Anastasia Yaskevich befasst sich mit der Forschung zu unterschiedlichen Themen rund um Enterprise Mobility. 2013 hat sie sich zuerst auf Cloud Computing und UI / UX fokussiert. Heute schreibt nun über die neuesten Trends in der Welt von Augmented Reality, Mobile App-Entwicklung und digitaler Produktentwicklung. Ihr Wissen und Verständnis für die Besonderheiten der verschiedenen Branchen ermöglicht es, die Themen sowohl aus technologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht abzudecken.

Veröffentlicht:
3 Min. Lesezeit

Anmerkung des Editors: Als erfahrene App-Entwicklung-Agentur wissen wir, wie stark die Höhe von Entwicklungskosten die Entscheidung beeinflusst, ob ein Unternehmen Apps erstellen lässt oder nicht. Aber wir wissen auch, auf welche Weise Kosten reduziert werden können, und sind bereit, diese Kenntnisse auch praktisch umzusetzen.

Wir möchten erst darauf hinweisen, dass es mehrere Faktoren gibt, welche die Kosten für die App-Entwicklung beeinflussen. Unten werden nur einige Faktoren aufgezählt, von denen unserer Meinung nach Kosten am stärksten abhängen.

  • Entscheidung, eine App selbst zu erstellen oder erstellen zu lassen.
  • Arten von Apps: der Preis für Spiele-Apps unterscheidet sich von dem Preis für E-Commerce-Apps.
  • Zielgruppe: die Anzahl von Endgeräten und Benutzern; auf welcher Plattform die zukünftige App verfügbar sein muss usw.
  • Komplexität: je größer der Funktionsumfang ist, desto teurer wird die App kosten.
  • UI/UX-Design.
  • Dauer des Projektes.
  • Vorgehensmodell der App-Entwicklung.

Diese Liste von Kostenaktoren ist nicht abschließend. Jeder davon muss bei der Besprechung Ihrer Erwartungen und Anforderungen in Betracht genommen werden. Aber heute ist die Rede davon, welche Werkzeuge zur Verfügung stehen, um die Kosten für die App-Entwicklung zu reduzieren.

5 Ideen zur Kostenreduzierung bei der Entwicklung von mobilen Anwendungen - ScienceSoft

1. Plattformübergreifende Apps entwickeln

Die Entwicklung von nativen Apps für Android, iOS und Windows kann eine Möglichkeit anbieten, auf alle Funktionen eines entsprechenden Betriebssystems zuzugreifen. Aber gleichzeitig kann das teuer und zeitaufwändig sein, weil die Kosten bei der nativen Entwicklung pro Plattform gezahlt werden. Um die Projektkosten zu reduzieren, können stattdessen plattformübergreifende Apps entwickelt werden, die auf mehreren Plattformen laufen können. Dazu stehen solche Frameworks für die Cross-Plattform-Entwicklung wie Xamarin und React Native zur Verfügung, um über eine Codebasis Apps für einige Betriebssysteme zu erstellen und Zeit für das Schreiben von mehreren Codes zu sparen.

2. App-Projekt outsourcen

Outsourcing kann durch einen hohen Spezialisierungsgrad dabei helfen, Kosten wesentlich zu reduzieren und gleichzeitig die Effizienz zu steigern. Das Outsourcing-Modell ermöglicht es, die Kosten für die App-Entwicklung bis zu 60% einzusparen. Aber bei der Suche eines IT-Outsourcing-Anbieters, muss man darauf achten, dass ein Anbieter seine Kompetenz in der App-Entwicklung durch erfolgreich umgesetzte relevante Projekte bestätigen kann. Es ist zu empfehlen, einige Outsourcing-Anbieter nach festgestellten Kriterien zu vergleichen und zu bewerten, um einen richtigen auszuwählen und das Risiko wie die falsche Auswahl eines Outsourcing-Partners zu vermeiden.

3. Agile Methoden und Techniken einzusetzen

Der Einsatz von agilen Methoden und Techniken bei der Entwicklung von Apps bietet zahlreiche Vorteile, darunter auch schnellere Entwicklung und Auslieferung, kontinuierliche Verbesserung und effektive Zusammenarbeit. Beim agilen Projektmanagement wird ein komplexes Projekt in kürzere Zyklen (sog. Iterationen) geteilt. Dieser Ansatz ermöglicht, jede einzelne Iteration effektiver zu planen und zu steuern. In Projekten solcher Art sind die Anforderungen zu Projektbeginn noch nicht klar definiert, so dass die Anforderungen abhängig vom Kundenfeedback verändert und angepasst werden können. Entwickler und Tester arbeiten in jeder Phase eng zusammen. Über den aktuellen Zustand des Projektes sowie erzielte Fortschritte wird es in kurzen Abständen regelmäßig informiert. Dadurch bietet der agile Ansatz zur Entwicklung von mobilen Anwendungen mehr Flexibilität, Kosten einzudämmen und zu kontrollieren.

4. Apps als MVP entwickeln und ausliefern

Ein MVP oder Minimum Viable Product stellt eine funktionierende Version einer mobilen App dar, die nach der Veröffentlichung die nötigsten vordefinierten Kernfunktionen enthält. Die MVP-Strategie kommt zum Einsatz, um das Produkt zu präsentieren und auf Machbarkeit und Akzeptanz zu prüfen. Wenn die Produktidee auf dem Markt angenommen wird, wird das Produkt weiterentwickelt. Das Feedback von Anwendern hilft zu verstehen, in welcher Richtung die Weiterentwicklung erfolgt und welche Funktionen erwartet und gewünscht sind. Dieser Ansatz ermöglicht dadurch, das Risiko beim Investieren auf Minimum zu reduzieren sowie Ressourcen, Zeit und damit verbundenen Kosten zu reduzieren.

5. Apps kontinuierlich testen

Wenn die Qualitätssicherung als Bestandteil in den Entwicklungsprozess integriert wird (anstatt am Ende des Projekts Tests durchzuführen), ermöglicht es, durch kontinuierliches Testen frühzeitig Fehler zu erkennen und zu beheben sowie die Qualität einer mobilen App zu erhöhen. Dabei ist die Testautomatisierung beim kontinuierlichen Testen von großer Bedeutung, weil dieser Ansatz ermöglicht, Time-to-Market zu verkürzen und zuverlässige Apps auszuliefern.

Wissen Sie nicht, welches Konzept Ihnen am besten passt?

Wir wissen, welches Konzept wann zur Kostenreduzierung zum Einsatz kommen kann. Wir wissen auch, dass jedes Projekt einzigartig ist! Zögern Sie nicht, un unsere Experten in der App-Entwicklung anzuwenden. Wir sind bereit, Ihr App-Projekt persönlich kennenzulernen und Sie bei dessen Umsetzung zu unterstützen.

Melden Sie sich für eine Beratung

Möchten Sie Ihr Unternehmen mit zuverlässigen Apps unterstützen? Unsere App-Agentur ist für Sie da!

COVID-19 - Informationen für unsere Kunden
Seit dem Ausbruch von Coronavirus (COVID-19) leben wir in einer Zeit der Ungewissheit. Aber gerade in diesen unsicheren Zeiten möchte ich zusichern, dass ScienceSoft voll funktionsfähig ist und bleiben wird, um unsere Kunden weiter zu unterstützen. Die meisten Mitarbeiter von ScienceSoft arbeiten von zu Hause aus. Deshalb können wir unsere Dienstleistungen unter diesen ungewöhnlichen Bedingungen bereitstellen. Wir tun unser Bestes, damit die Qualität der Dienstleistungen und der Kommunikation nicht leiden.
Seit dem Ausbruch von Coronavirus (COVID-19) leben wir in einer Zeit der Ungewissheit. Aber gerade in diesen unsicheren Zeiten möchte ich zusichern, dass ScienceSoft voll funktionsfähig ist und bleiben wird, um unsere Kunden weiter zu unterstützen. Die meisten Mitarbeiter von ScienceSoft arbeiten von zu Hause aus. Deshalb können wir unsere Dienstleistungen unter diesen ungewöhnlichen Bedingungen bereitstellen. Wir tun unser Bestes, damit die Qualität der Dienstleistungen und der Kommunikation nicht leiden.
Bleiben Sie gesund,
Nikolay Kurayev,
Chief Executive Officer von ScienceSoft