Cashflow-Analyse: Wie BI-Technologie helfen kann

Alex Bekker

Alex Bekker

Alex Bekker

Alex Bekker

Alex Bekker ist Leiter der Abteilung Data Analytics in ScienceSoft, einem Unternehmen für IT-Beratung und Softwareentwicklung. Alex hat mehrere Projekte in den Bereichen wie Business Intelligence, Big Data, Data Analytics geleitet und auch den Unternehmen geholfen, die Vorteile von Data Science und maschinellem Lernen zu nutzen. Zu seinen größten Projekten gehören: Big-Data-Analyse für die Musterendeckung in der Mediennutzung in mehr als 10 Ländern; die Analyse von Eigenmarken-Produkten für mehr als 18.500 Produzenten, BI für 200 Gesundheitszentren.

Veröffentlicht:

Stellen Sie sich vor, dass jemand im Jahr 2017 immer noch Briefe entwirft, weil er denkt, dass E-Mail schwierig und teuer ist. Jedes Mal müssen sie ihre Briefe zu einer Post bringen, wo ein Postbote sie später abholt, um diese auszutragen. Die Zustellung dauert dann mindestens einige Tage, während E-Mails sofort ausgetauscht werden können. Ineffizient und zeitaufwändig, nicht wahr? Es ist überraschend, aber das tun einige Unternehmen, wenn sie Software für die Cashflow-Analyse übersehen und sich dafür entscheiden, mit der Excel-basierten manuellen Datenverarbeitung weiterzumachen.

BI-Berater brechen Stereotype, dass nur große Unternehmen eine technisch basierte Cashflow-Analyse und -Prognose benötigen. In der Tat, mittelständische Unternehmen brauchen sie auch, um ihr Geld zu verfolgen, und es effizient zu tun. Längst ist die Zeit vorbei, wann Unternehmen keine andere Alternative hatten, als mühevoll mehrere Excel-Dateien zu verwenden, sie manuell zu vergleichen und zu filtern, um ein umfassendes Bild zu erhalten. Jetzt ist die Technologie bequem - und erschwinglich.

Cashflow-Analyse und BI-Technologien

Was kann analysiert werden?

Eine Cashflow-Analyse beantwortet eine Reihe von Fragen. Zum Beispiel kann ein Immobilienentwickler prüfen, ob genug Geld vorhanden ist, um in ein neues Projekt zu investieren; ein Hersteller – ob externe Finanzmittel für die Modernisierung der Fabrikanlagen benötigt werden; ein Händler – wie viel Geld im Lager vergraben ist; eine Bank – ob es ausreichend Cashflow gibt, um die Liquiditätsdeckungsquote zu erfüllen.

Das sind nur praktische Dinge. Die Hauptfrage ist, ob ein Cashflow nachhaltig ist.

Um eine umfassende Cashflow-Analyse und -Prognose zu ermöglichen, kann ein Unternehmen Daten aus zahlreichen Quellen aggregieren:

  • Cashflow-Historie
  • Geplante und tatsächliche Betriebskosten und Investitionsensausgaben
  • Saldo aus Forderungen/Verbindlichkeiten
  • Daten im Hauptbuch

Außerdem können alle Zahlen direkt aus den ERP-Modulen (Finanzen, Buchhaltung, Vertrieb, Personalwesen usw.) entnommen werden. Das bedeutet, dass alle Werte aktuell gehalten werden und sich bei jeder Bestätigung automatisch von "prognostiziert" zu "aktuell" ändern können.

Die mit Technologie gelösten Herausforderungen

Cashflow-Planung und -Prognosen

Cashflow-Analyse-Software wird Manager mit rechtzeitigen, genauen und benutzerfreundlichen Berichten und Diagrammen ausstatten, die einen Überblick über Geografie, Filialen, Bankkonten usw. geben. Cash-Prognosen können automatisch so häufig wie nötig generiert werden (täglich, wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich), sowie auf Anfrage. Mit solchen Prognosen erhalten Finanzmanager eine Vorwarnung über den Bargeldmangel oder -überschuss und haben Zeit, einige Maßnahmen zu ergreifen (z. B. in das Wachstum des Unternehmens zu investieren, wenn es freie Liquidität gibt).

Ansicht auf Projektebene

Große Projekte, sowohl interne als auch die für Kunden außerhalb der Organisation laufende, können den Cashflow dramatisch beeinflussen. Finanzmanager können große Projekte nicht als Black Box behandeln – sie müssen nach innen schauen. Für jedes Projekt ist es notwendig, seine Dauer, die Kosten jeder Phase, die Zahlungsbedingungen (Vorauszahlung oder Zahlungsaufschub, Pauschalbetrag oder Ratenzahlung) zu kennen. Die Datenanalyse trägt sowohl zu einem genauen Cash-Plan als auch zu einer erfolgreichen Projektdurchführung bei.

Risikomanagement

Mit einer Cashflow-Analyse-Software verfügt ein Unternehmen über ein zuverlässiges Instrument zur Steuerung von Risiken. Zum Beispiel arbeitet ein produzierendes Unternehmen mit Gewinn (seine P&L weist das auf) und will sein Produktionsvolumen erhöhen. Die Cashflow-Prognose des Unternehmens zeigt jedoch, dass nicht genügend Geld vorhanden ist. Zusätzlich berechnet die Software schnell im Zusammenhang mit erhöhten Kosten der hergestellten Waren Prognosewerte, was zeigt, dass das Unternehmen in einer langfristigen Perspektive nur Geld verlieren wird. Eine schnelle Liquiditätsanalyse hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Ein Punkt der Wahrheit aus verschiedenen Blickwinkeln – sofort

Ein weiterer Vorteil einer technisch basierten Cashflow-Analyse besteht darin, dass die Daten aus verschiedenen Quellen auf der Data-Warehouse-Ebene aggregiert werden. Für den Endbenutzer bedeutet das eine schnelle Reaktion und einen schnellen Blick aus verschiedenen Perspektiven, denn das System hat bereits eine Antwort auf jede Frage und wartet nur auf eine Abfrage. Zum Beispiel können Finanzmanager zwischen dem Cashflow aus der Geschäftstätigkeit und dem Cashflow aus den Investitionen und dann dem Cashflow aus der Finanzierung wechseln – alles mit ein paar Klicks.

Zusammenfassend

Cashflow-Management ist entscheidend, um sicherzustellen, dass ein Business gesund ist. Ein Unternehmen, das seinen Cashflow unkontrolliert lässt, läuft Gefahr, am Ende Konkurs zu erklären und seinen Ruf zu ruinieren. Business Intelligence Leistungen unterstützen Unternehmen bei der Einführung der Cashflow-Analysetechnologie, die Wert bringt, einen großen Teil der manuellen Arbeit beseitigt, die Entscheidungsfindung beschleunigt und solche Herausforderungen meistert, wie Cashflow-Planung und -Prognosen, Ansicht auf Projektebene, Risikomanagement und Analyse aus verschiedenen Blinkwinkeln mit wenigen Klicks.

Wollen Sie kein Rätselraten mehr, nur fundierte Entscheidungsfindung? Wir führen Sie durch diesen anspruchsvollen, aber wertschöpfenden Prozess.