Big Data Visualisierungstechniken: eine schnelle Einführung

Für traditionelle Business Intelligence Lösungen ist die Datenvisualisierung sehr hilfreich: Statt einen Bericht mit Hunderten von Zeilen durchzusehen, kann ein Geschäftsbenutzer einfach eine Grafik ansehen. Für Big Data ist die Visualisierung nicht nur ein praktisches Werkzeug, sondern ein Muss. Wie kann ein Nutzer sonst Daten verstehen, die so groß sind und definitionsgemäß immer größer werden? Unser Visualisierungsteam gibt einen Überblick über Big Data Visualisierungstechniken, die sowohl spezifisch als auch unspezifisch sein können. Schauen wir uns sie genauer an.

Ausschließlich spezifische Big Data Visualisierungstechniken

Word Clouds (Wortwolke) geben den Unternehmen einen Überblick darüber, wie oft ein Wort verwendet wird. Die Wörter in der Wolke haben unterschiedliche Schriftgröße. Je größer die Schriftgröße ist, desto höher ist die Worthäufigkeit. Diese Technik kann zum Beispiel für die Stimmungsanalyse der Kundenbeiträge in sozialen Medien hilfreich sein.

Big Data Visualisierungstechniken: Wortwolke

Symbol Maps (Symbol-Karten) sind Karten mit Symbolen darauf. Die Symbole unterscheiden sich in Größe, was einen besseren Vergleich ermöglicht. Stellen Sie sich einen deutschen Hersteller vor, der kürzlich eine neue Marke eingeführt hat. Der Hersteller interessiert sich dafür, in welchen Bundesländern die Marke besonders gefällt. Zu diesem Zweck kann er eine Karte mit Symbolen verwenden, die die Anzahl der Kunden darstellen, denen das Produkt gefallen hat (ein positiver Kommentar wurde im Internet hinterlassen, ein neues Produkt wurde in einer Kundenumfrage  hoch eingeschätzt usw.).

Big Data Visualisierungstechniken: Symbol-Karten

Verbindungsmatrix bildet Verbindungen zwischen Phänomenen oder Ereignissen ab. Das folgende Diagramm zeigt beispielsweise die Verbindungen zwischen Maschinenausfällen und ihren Ursachen sowie die Stärke dieser Verbindungen.

Big Data Visualisierungstechniken: Verbindungsmatrix

Visualisierungstechniken, die sowohl für traditionelle BI als auch für Big Data geeignet sind

Einige der traditionellen Datenvisualisierungstechniken eignen sich auch für Big Data.

Liniendiagramme erlauben, das Verhalten einer oder mehrerer Variablen im Laufe der Zeit zu betrachten und die Trends zu identifizieren. In traditionellen BI können Liniendiagramme die Verkaufs-, Gewinn- und Umsatzentwicklung der letzten 12 Monate anzeigen. Bei der Arbeit mit Big Data können die Unternehmen diese Visualisierungsmethode verwenden, um die Gesamtzahl der Klicks auf Anwendungen nach Wochen, die durchschnittliche Anzahl von Beschwerden im Callcenter nach Monaten usw. zu nachverfolgen.

Big Data Visualsierungstechniken: Liniendiagramme

Tortendiagramme (bzw. Kreisdiagramme) zeigen die Aufteilung eines Ganzen auf. Die Unternehmen, die sowohl mit traditionellen Daten als auch mit Big Data arbeiten, können diese Technik verwenden, um Kundensegmente oder Marktanteile zu betrachten. Der Unterschied liegt in den Quellen, aus denen diese Unternehmen Rohdaten für die Analyse entnehmen.

Big Data Visualisierungstechniken: Tortendiagramme

Balkendiagramme ermöglichen den Vergleich der Werte verschiedener Variablen. In der traditionellen BI können Unternehmen ihre Umsätze nach Kategorien, die Kosten für Marketingaktionen nach Kanälen usw. analysieren. Bei der Analyse von Big Data können Unternehmen das Besucher-Engagement auf den zahlreichen Seiten ihrer Website ansehen, die häufigsten vor Ausfällen passierten Ereignisse, die durch Sensoren erkannt wurden, nachsehen und vieles mehr.

Big Data Visualisierungstechniken: Balkendiagramme

Heatmap verwendet Farben, um Daten darzustellen. Ein Benutzer kann auf eine Heatmap in Excel stoßen, in der der Umsatz im Geschäft mit den besten Erfolgen grün und mit den schlechtesten Erfolgen rot eingefärbt wird. Wenn sich ein Einzelhändler dafür interessiert, welche Abteilungen im Geschäft am meisten besucht wurden, kann er auch eine Heatmap seiner Verkaufsfläche verwenden. In diesem Fall analysiert der Einzelhändler Big Data - beispielsweise die Daten eines Videoüberwachungssystems.

Big Data Visualisierungstechniken: Heatmap

Abschließende Gedanken 

Big Data kann sowohl spezielle als auch traditionelle Visualisierungstechniken verwenden. Unabhängig vom Ansatz müssen die Ergebnisse der Datenanalyse für Geschäftsbenutzer leicht lesbar und verständlich sein. Wählen Sie demgemäß Big Data Visualisierungstechniken, die Ihre speziellen Geschäftsanforderungen berücksichtigen. Sie können auch Big-Data-Experten einbeziehen, die Ihnen bei der Auswahl und/oder Anpassung der am besten geeigneten Visualisierungslösung helfen.

Möchten Sie alle Erkenntnisse „mit einem Blick“ erfassbar machen? Wir wissen, wie es geht.

Ähnliche Beiträge

Was ist Big Data? Ein Modewort erklärt
Big Data Analytics von Kundendaten: eine Übersicht
Spark vs. Hadoop MapReduce: Welches Big Data Framework sollte man wählen?

Fragen Sie uns

Sending the message ...

0/511

Informationsaustausch

In Übereinstimmung mit den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden Ihre persönlichen Daten 10 Jahre lang auf Servern in den USA gesammelt und gespeichert. Nach Ablauf dieser Frist werden Ihre Daten gelöscht. Wir teilen Ihre Informationen mit unserem Entwicklungszentrum, wo sie verarbeitet werden. Das Zentrum befindet sich unter folgender Adresse: Weißrussland,  Minsk, Leanida Biady Straße 2. In unserer Zentrale und in unserem Entwicklungszentrum erfüllen wir die Sorgfaltspflichten im Umgang mit Ihren Informationen, die gemäß DSGVO gesetzlich vorgeschrieben sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.