B2B-Portal: „Was“, „Warum“ und „Wie“ – ein Leitfaden zur erfolgreichen Entwicklung

Leiter der Abteilung Webentwicklung, ScienceSoft

Veröffentlicht:
6 Min. Lesezeit

Anmerkung des Editors: Wenn Sie vorhaben, durch ein B2B-Portal Ihr Business auf ein neues Niveau zu bringen, bietet ScienceSoft seine umfassenden Leistungen in der Webportal-Entwicklung, um Sie bei der Erstellung unterschiedlicher B2B-Portale zu unterstützen.

Ich kann nur vermuten, dass mindestens eine von drei Fragen in Ihrem Kopf aufgetaucht ist: was stellen B2B-Portale dar, warum sollte mein Unternehmen darauf setzen und wie kann man ein erfolgreiches B2B-Portal erstellen? Ich möchte in meinem neuen Blogbeitrag diese Fragen beantworten und erklären, was ein B2B-Portal ist und welche unschätzbaren Vorteile es Ihrem Unternehmen anbieten kann. Gerne gebe ich auch einige praktische Tipps, welche Aspekte schon bei der Planung berücksichtigt werden müssen, um Ihre Portalstrategie erfolgreich umzusetzen. Jetzt geht´s los!

B2B-Portal - ScienceSoft

Was ist ein B2B-Portal?

Unter B2B-Portalen verstehen meine Kolleg(inn)en und ich Internetportale, welche die geschäftliche Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Geschäftspartnern (z. B. Lieferantenportale, B2B-Portale für Geschäftskunden oder Vertriebspartner usw.) via Internet ermöglichen und unterstützen. Es geht dabei um einen beschränkten Benutzerkreis im Vergleich zu einer größeren Nutzeranzahl auf B2C-Portalen für Endkunden.

Aber B2B-Portale spielen eine entscheidende Rolle beim Aufbau von fruchtbaren Geschäftsbeziehungen, die auch einen direkten Einfluss auf Endkunden haben. Zum Beispiel dient ein B2B-Portal als Schnittstelle zwischen Einzel- und Großhändlern. Eine B2B-Plattform kann eine Reihe von Einzelhändlern verbinden, die über ein B2B-Portal Waren bestellen können und diese an Endverbraucher verkaufen. Es handelt sich letztendlich darum, was Sie und ich auf den Regalen in großen Einkaufszentren und kleinen spezifischen Geschäften sehen und kaufen.

Warum sollte mein Unternehmen ein B2B-Portal erstellen lassen?

Ich möchte nur die größten Vorteile auflisten, welche B2B-Portale mit sich bringen können. Meine Aufgabe ist, Ihre Aufmerksamkeit darauf zu lenken, welche Möglichkeiten eine B2B-Plattform potenziell anbieten kann. B2B-Potale ermöglichen:

  • einen wechselseitigen Austausch von Informationen über Services/Produkte zwischen Geschäftspartnern zu digitalisieren.
  • den Informationenfluss zu kontrollieren und immer auf dem aktuellen Stand zu halten.
  • Routinetätigkeiten zu automatisieren.
  • Geschäftsbeziehungen zu verbessern und zu stärken.
  • Geschäftsprozesse transparenter und schneller zu gestalten.
  • durch die Optimierung und Automatisierung von zahlreichen Prozessen Zeit- und Kostenaufwand einzusparen.

Wie kann man ein gutes B2B-Portal erstellen? Praktische Tipps

Möchten Sie Ihre Zeit und Geld in eine erfolgreiche B2B-Plattform investieren, sollten Sie darauf achten, dass keine Dinge übersehen werden, die auf den ersten Blick ganz einfach, aber trotzdem sehr wichtig sind. Ein gut durchdachtes Konzept kann Ihnen helfen, Ihr Vorhaben erfolgreich umzusetzen und damit gestellte Ziele zu erreichen. Ich freue mich, zur erfolgreichen Realisierung Ihres Konzeptes beizutragen und unsere Erfahrung in der Portalentwicklung in Form von „Dos“ und „Don´ts“ zu teilen.

5 wichtige Dos: was man tun sollte

B2B-Portal: 5 wichtige Dos - ScienceSoft

  1. Eine Reihe von Funktionen auch für Nicht-Mitglieder bereitstellen

Wenn Sie möchten, dass Ihr B2B-Portal ein Wachstum aufweist, zeigen Sie potenziellen Benutzern, die noch nicht registriert und angemeldet sind, sichtbare und greifbare Vorteile auf. Auch wenn Sie in Details erklären, welche Vorteile und Berechtigungen ein Unternehmen nach der Anmeldung theoretisch nutzen kann, denken Sie daran, dass Taten immer mehr als Worte sagen. Wenn Sie keine sofortige Anmeldung anfordern, ermöglicht es Besuchern, Ihre B2B-Plattform zu erkunden und basierend auf praktischen Erlebnissen eine Entscheidung zu treffen, das volle Potenzial Ihres Portals auszunutzen. Die mühelose Eigenwerbung für Ihr B2B-Portal bringt auch gute Ergebnisse, von denen Sie im vollen Umfang profitieren können.

  1. Zur Registrierung ermutigen

Warum ist die Registrierung eine Win-Win-Lösung? Für B2B-Portalbetreiber ist die Registrierung der erste Schritt, Besucher in Mitglieder umzuwandeln und dadurch direkt mit ihnen zu kommunizieren. Die Marketing-Manager erhalten einen Zugang zu wertvollen Informationen über Kunden, was hilft, solide und überlegte Entscheidungen zu treffen. Die registrierten Benutzer können mehrere Premium-Funktionen nutzen (z. B. über E-Mail informiert werden, einen Zugang zur virtuellen Gemeinschaft erhalten, einen Zugriff auf aktuelle Informationen haben, Auskünfte einholen usw.). Sorgen Sie bitte dafür, dass der Registrierungsprozess so schnell und einfach wie möglich gestaltet ist, um lange und unübersichtliche Formulare zu vermeiden.

  1. Die CRM- / ERP-Integration berücksichtigen

Ein B2B-Portal kann nur dann erfolgreich funktionieren, wenn eine Integration mit vorhandenen internen Systemen möglich ist. Das ermöglicht, durch die Synchronisierung von Daten die erneute manuelle Eingabe zu vermeiden und die Interaktion zwischen Geschäftspartnern (z. B. Käufern und Verkäufern) zu optimieren. Die Integration in bestehende Systeme der Mitglieder bietet bessere Nutzererlebnisse und Möglichkeiten, die Zusammenarbeit einfacher, reibungsloser und natürlicher zu gestalten.

  1. Analytics einbinden

Für ein B2B-Portal ist Data Analytics von entscheidender Bedeutung, weil sie hilft, das Nutzungsverhalten zu analysieren, Trends zu erkennen und damit zu verstehen, was Ihre Kunden benötigen. Zum Beispiel können die Verkäufer, ihre Preispolitik optimieren, neue Inhalte erstellen oder anpassen, Versand- und Zahlungsbedingungen bei Bedarf ändern. Den Käufern wird es ermöglicht, faire Preise zu erhalten, Verkäufer und die Qualität Ihrer Angebote zu analysieren und zu bewerten. Den B2B-Portalbetreibern bieten sich Gelegenheiten, das richtige Gleichgewicht zwischen den registrierten Käufern und Verkäufern zu finden, ihre Aktivitäten, Trendangebote und Anforderungen zu verfolgen.

  1. Das Prinzip der iterativen Entwicklung einsetzen

Es ist kaum möglich, gleich beim ersten Versuch eine perfekte B2B-Lösung wegen Ihrer Komplexität zu entwickeln und auszuliefern. Der Entwicklungsprozess umfasst eine Reihe von Schritten (angefangen von der Konzeption und Design bis hin zur technischen Realisierung und Testing). Die fertige Portallösung sollte in Übereinstimmung mit den spezifischen Anforderungen des Unternehmens stehen und die Prozesse wirklich optimieren. Um diese Ziele zu erreichen, schlagen wir vor, einen iterativen Ansatz bei der Portalentwicklung auszuwählen. Was bedeutet das? Sie starten mit einer funktionsfähigen Basisversion. Diese Version wird während der nächsten Iterationen schrittweise basierend auf Spezifikationen und Rückmeldungen verbessert. Das ermöglicht Ihnen, den gesamten Prozess in überschaubare Einheiten aufzuteilen, benötigte Änderungen rechtzeitig zu implementieren und durch die frühere Auslieferung der ersten Version einen höheren ROI (Return on Investements) zu erzielen.

Möchten Sie mit dem Potenzial von B2B-Portalen Ihr Business auf ein neues Niveau bringen?

Unsere Experten in der Portalentwicklung stehen Ihnen zur Verfügung, Sie über das gesamte Projekt hinweg zu begleiten und die Erfahrung bei der Umsetzung von unterschiedlichen B2B-Portalen auch in Ihr Projekt einzubringen.

3 absolute Don´ts: was man nicht tun sollte

B2B-Portal: 3 absolute Don´ts - ScienceSoft

  1. Die Benutzerfreundlichkeit nicht vernachlässigen

Was die Benutzerfreundlichkeit umfasst:

  • Webdesign - responsive, ansprechend und professionell.
  • Inhalt – einzigartig, relevant und von hoher Qualität.
  • Bedienbarkeit – intuitiv und einfach.
  • Navigation – selbsterklärend und übersichtlich gestaltet.

Laut dem Bericht der Nielsen Norman Group haben Sie etwa 10 Sekunden, um Ihre neuen Besucher anzuziehen und das Interesse zu erwecken. Das großartige User Experience spielt eine entscheidende Rolle nicht nur im B2C-Bereich, sondern auch in der B2B-Welt. Der Erfolg Ihres B2B-Portals hängt in starkem Maße vom ersten Eindruck, der immer noch zählt. Die Benutzerfreundlichkeit hilft auch, Benutzer zu binden, diese zurückzubringen und in Mitglieder umzuwandeln.

  1. An der Qualität nicht sparen

Erstens kann ein B2B-Portal von schlechter Qualität Ihre Professionalität in Frage stellen. Wir empfehlen, erforderliche Maßnahmen zu treffen, um Fehler verschiedener Arten maximal zu vermeiden: technische, grammatische oder inhaltliche.

Zweitens können auf dem B2B-Portal enthaltene Fehler Benutzer vom Austausch vertraulicher Informationen wegen möglicher Unsicherheit abschrecken.

  1. Sich auf die schwache Architektur nicht verlassen

Eine schlecht aufgebaute Architektur steht im engen Zusammenhang mit solcher Eigenschaft wie Skalierbarkeit. Wenn die Architektur nicht genug flexibel ist, sind die Leistungsfähigkeit und Verbesserungsmöglichkeiten eines B2B-Portals von Anfang an sehr begrenzt. Auch wenn das doch möglich ist, ein B2B-Portal weiterzuentwickeln, ist es mit einer schwachen Architektur komplexer und teurer.

Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die fehlende Anpassungsfähigkeit unter einer erhöhten Last – eine größere Anzahl von Besuchern, große Datenmengen, zahlreiche parallele und interaktive Prozesse – zu den schwerwiegenden Folgen führen kann. Dazu gehören auch:

  • Erhebliche negative Auswirkungen auf die Sicherheit einer B2B-Plattform.
  • Gestörte Zusammenarbeit von internen Systemen bei mehreren Benutzern (CRM / ERP).
  • Schlechte Antwortzeit und Performance, was eine höhere Absprungrate verursacht.

Möchten Sie ein erfolgreiches B2B-Portal erstellen lassen?

Unsere Erfahrung in der Webentwicklung zeigt, dass B2B-Besonderheiten von Anfang an ernst genommen werden müssen. Oben aufgelistete Dos und Don´ts sind nur ein kleiner Teil vom großen Erfolgsrezept, wo jedes Detail von entscheidender Bedeutung sein kann: angefangen von Prinzipien der Benutzerfreundlichkeit bis hin zur zuverlässig aufgebauten Architektur. Unsere Experten in der Portalentwicklung stehen Ihnen zur Verfügung, um die ersten Schritte bei der Umsetzung Ihres B2B-Projektes zusammen mit Ihnen zu tun und ein erfolgreiches B2B-Portal auf den Markt auszuliefern.

Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, um einen Online-Termin zu vereinbaren und Ihr Projekt zu besprechen.

Möchten Sie die Webpräsenz Ihres Unternehmens verbessern? Wir sind bereit, professionelle Portallösungen für Sie zu erstellen, um Ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren und zu optimieren.