Sprachführer als App für die Reise und ein Lernportal

Kunde

Der Kunde ist ein innovatives irisch-amerikanisches Startup mit der Mission, die Methode, wie die Menschen Fremdsprachen lernen, zu revolutionieren und Reisende in den alltäglichen kommunikativen Situationen zu unterstützen. Das Unternehmen ist aus der sprachlichen Leidenschaft geboren und ist auf die Bedürfnisse von über 90,000 Weltbürgern zugeschnitten. Und heute zieht es schnell neue Anhänger sowie Investitionskapital an.

Herausforderung

Der Marktanforderungen an intuitive und effiziente Apps fürs Sprachlernen bewusst, wollte der Kunde eine Gruppe von Tools erstellen, um die sprachliche Lücke zwischen technischen Lösungen und Selbstlernlösungen für die Reisen zu überbrücken.

Das Problem mit dem letzten ist die mangelnde Flexibilität: traditionelle Sprachführer und darauf basierende Apps haben eine begrenzte Anzahl von Redewendungen und Vokabeln, und ein Benutzer muss sie durchblättern, um etwas dem Inhalt passendes zu finden. Und dann folgt ein Versuch, eine Reihe von unverständlichen Buchstaben auszusprechen und herauszufinden, auf welche Silbe die Betonung fallen muss. Die unbewusste und oft falsche Wiedergabe der gesamten Textblöcke ist nicht nur beim Sprachlernen wenig hilfreich, sondern auch führt zu peinlichen Situationen.

Gleichzeitig neigen Softwarelösungen zum Selbststudium oft dazu, in ein anderes Extrem zu fallen: von Anfang an alles vom Wortschatz zur Grammatik zu zerlegen. Desktop und Mobile Apps zum Sprachlernen übernehmen traditionelle Methoden aus Schulbüchern. Bevor die Lernenden ein sinnvolles Gespräch führen können, erlernen sie zahlreiche Konjugationsregeln, grammatische Regeln und einzelne Vokabeln wie Farben oder Namen der Tiere.

Der Kunde entschied das Spiel zu ändern, indem er den Ansatz zum Sprachmodell in den Mittelpunkt seiner Lösungen gestellt hat. Sie baut auf der statistischen Wahrscheinlichkeit einer bestimmten Reihenfolge der Wörter in der angegebenen Sprache auf. Wenn die Lernenden die Grundmuster mit Worten, die in gebräuchlichsten Kontexten wie z. B. Einkaufen oder Essen erscheinen, ausfüllen, können sie schnell einfache Sätze erstellen und das Gespräch beginnen. Das Auswendiglernen solcher Muster im Kontext macht den Spracherwerbsprozess der Methode ähnlich, wie die Kinder das Gespräch lernen und in die grammatischen Regeln intuitiv eintauchen.

Lösung

Der Kunde wählte ScienceSoft, um seine Ideen mit zwei innovativen Sprachtools zu verwirklichen: eine mobile App (ursprünglich nur iOS), die als ein praktischer Sprachführer für die Reisenden dient und ein Lernportal, wo die Benutzer ihre Kommunikationsfähigkeiten weiter verbessern können.

Mobile App

Im Laufe von 3 Monaten entwarf, entwickelte und testete ein dedizierter iOS-Entwickler von ScienceSoft eine moderne mobile App, mit dem der Benutzer Sätze erstellen und verwenden kann, ohne sich Gedanken über die Grammatik zu machen.

Durch die intuitive Schnittstelle können die App-Benutzer:

  • Einfache Phrasen aus Komponenten in ihrer Sprache erstellen
  • Diese Phrasen sofort in die Zielsprache übersetzt zu erhalten
  • Einem Muttersprachler zuhören, der eine unbegrenzte Anzahl von Sätzen ausspricht, um die Intonation und Betonung richtig zu erfassen
  • Die phonetische Rechtschreibung des Satzes sehen
  • Ein personalisiertes Verzeichnis aus den Sätzen erstellen, das sie für die Zukunft erstellt haben

Die Sätze in der App werden nach Themen wie Hotel, Geschäft, Transport, Notfall usw. klassifiziert. Wenn die Benutzer unterschiedliche Sätze aus Komponenten (im Stil von Lego-Teilen) neu erstellen, z. B. Essen bestellen, Reservierungen vornehmen und in einer Stadt laufen, verwenden sie unbewusst einige wiederkehrende Muster wie die Reihenfolge der Fragewörter oder Modalverbe. Die App bringt also nicht nur die Menschen zum Reden, sondern auch dient als Basis für das künftige Sprachlernen.

Obwohl die App ziemlich leicht ist, arbeitet sie perfekt offline an jedem Ort. Das ist besonders wichtig für die Reisenden, die keine Internetverbindung wegen der hohen Roaming-Kosten haben.

Lernportal

Nachdem es mit der mobilen iOS-App beendet wurde, entschied sich der Kunde für eine Online-Lernplattform. Das Webportal wurde für über 3 Monate von zwei Software-Entwicklern und vom Team-Lead von unserer Seite entwickelt. Der Start wurde für August 2015 geplant.

Das Lernportal geht über die App hinaus weiter sowohl in Bezug auf die Themen und beleuchteten Materialien als auch auf Trainingsübungen. Dabei bleibt das Portal dem Prinzip treu, dass die Gesprächsfähigkeiten an erster Stelle stehen. Durch Gamification und Interaktivität wurde geplant, die Benutzer in eine anpassbare Lernerfahrung heranzuziehen. Das bietet ihnen die volle Kontrolle und somit die Verantwortung dafür, was und wie sie zu studieren wählen.

Die Funktionalität der Plattform, die auf Pimcore, einem beliebten Content- und Asset-Management-System, entwickelt wurde, ermöglicht:

  • Neue Benutzer zu registrieren und persönliche Arbeitsplätze zu erstellen, in denen ihr Fortschritt gespeichert und überwacht werden kann
  • Multimediale (Text, Bilder, Audio und Video) Lernmaterialien zu unterschiedlichen Themen zu gestalten und methodologisch die optimale Reihenfolge für ihre Präsentation festzulegen
  • Schulungs- und Wiederholungsübungen zu erstellen, um solche Kompetenzen wie Schreiben und Sprechen, Lese- und Hörverstehen bei den Lernenden zu entwickeln
  • Interaktive Tests zu entwerfen und zu verwalten, um den Fortschritt einzuschätzen und Wissenslücken zu markieren
  • Neue Inhalte in einem bequemen Format hochzuladen, zum Beispiel direkt aus Excel-Tabellen
  • Um Digital Asset Management zu starten: ein Administrator kann reibungslos Video, Audio und Graphikdateien hochladen, bearbeiten und austauschen

Alle diese Funktionen sind in einem schlanken Responsive Design gepackt, das optimiert ist, um das ultimative User Experience in den populärsten Desktop-, Mobile- und Tablet-Browsern anzubieten. Das bedeutet, dass die Benutzer die Möglichkeit genießen können, ihre Sprachkenntnisse von überall und zu jeder beliebigen Zeit zu verbessern.

Für das Hosting wurde ein dedizierter Server gewählt und von Spezialisten aus ScienceSoft vollständig konfiguriert. Und da Web-Applikation mit inhaltsreichen Lernmaterialien (Video und Audio) zu tun hat, wird das Netzwerk CloudFlare-Content-Delivery-Network (CDN) verwendet, um die Daten den Benutzern weltweit reibungslos zu liefern.

Eines der größten Herausforderungen bestand darin, dass es keine solide Anforderungsspezifikation gab und viele Funktionen im Fluge definiert und abgestimmt werden mussten. Allerdings ermöglichte die agile Entwicklungsmethodologie Flexibilität und den notwendigen Grad der Improvisation, um den optimalsten Weg zur Implementierung der erforderlichen Funktionalität zu finden.

Das Lernportal läuft auf einem abonnementbasierten Modell mit einer kostenlosen Testversion. Das bedeutet, dass neue Benutzer nach einer kostenlosen Registrierung den Zugriff auf eine begrenzte Anzahl von Lernressourcen (z. B. zu einem Thema) erhalten werden oder nur eine Sprache freischalten können. Um weiter studieren zu können, muss man ein Abonnement kaufen. Mit dem Ziel sichere Geldtransaktionen zu garantieren, integrierte ScienceSoft das Portal mit Stripe, einer Gruppe von Tools, um Online-Zahlungen zu akzeptieren und zu verwalten.

Ergebnisse

Ein Jahr später, nachdem die iOS-App auf dem Markt zur Verfügung gestellte wurde, wurde sie vom App Store über 90,000 Male in 175 Ländern heruntergeladen. Investoren erwarten, dass diese Zahlen wachsen werden, weil neue Sprachen und Funktionen hinzugefügt werden, und diese Erwartungen werden durch rund $200,000 Startkapital gesichert. Jetzt arbeitet die App in Italienisch, Portugiesisch, Englisch, Spanisch und Französisch für Schwedisch, Deutsch und einige asiatische Sprachen.

Die App erhielt eine Anzahl von renommierten Auszeichnungen in solchen Kategorien wie Beste App für die Ausbildung, Beste App für die Reise, Neue App für die Ausbildung in Italien, Australien, Neuseeland und Südostasien. Inzwischen wurde ScienceSoft mit seiner Erfahrung in Android-Entwicklungsleistungen beauftragt auch an der Android-Version dieser App zu arbeiten.

Da die App die Markenbekanntheit baut, verspricht der für August 2015 geplante Start des Lernportals einen leichten Antrieb. Das Portal wird sowohl von Desktop als auch von Mobile Webbrowsern verfügbar. ScienceSoft wird die Lösung weiter unterstützen und neue Funktionen entwickeln.

Technologien und Tools

Mobile App: iOS SDK, Xcode, UIKit, CoreData, Internatialisierung, Ruby Scripts + Bash Shell Scripts für die Automatisierung des Entwicklungsumfeldes, git, Jira.

Lernportal: LAMP-Stack, PHP, JavaScript, jQuery, CloudFlare CDN, Pimcore CMS, HTML5/CSS Medienabfragen, Streifen für eine abonnementbasierte Abrechnung und In-App-Kauf, Backendintegration mit der Android-App.