Android-App zur intelligenten Haussteuerung

Kunde

Der Kunde ist ein amerikanischer Anbieter von intelligenten Haushaltsgeräten, der sich auf intelligente Thermostat- und Haussteuerungssysteme konzentriert. Neben dem Verkauf von Thermostaten, Kameras und CO2-Detektoren bietet der Kunde kostenlose Mobile und Web-Apps mit bequemen Funktionen zur Fernverwaltung des gesamten intelligenten Systems. Vor kurzem hat der Kunde sein Geschäft auch in Europa ausgebaut, indem er Kesselanlagen für die intelligente Wassertemperaturregelung anbietet.

Aufgabe

Seit seiner Gründung vor 4 Jahren ist das Projekt des Kunden „Smart Home“ um neue Funktionen erweitert. Aus diesem Grund mussten neue Funktionen auch zur mobilen App hinzugefügt werden.

Mit zunehmendem Projektumfang suchte der Kunde nach Entwicklern mit Erfahrung in IoT-Lösungen, die bei Aktualisierungen im mobilen App für die intelligente Haussteuerung unterstützen könnten. Da die Anzahl der für die Implementierung geplanten Funktionen die Anzahl der bereits in der Entwicklung befindlichen überstieg, wandte sich der Kunde an ScienceSoft, um Hilfe bei weiteren Upgrades seiner Android-App-Version zu erhalten.

Lösung

Die letzte Version der App, die in Zusammenarbeit mit ScienceSoft veröffentlicht wurde, ermöglicht es dem Benutzer, verschiedene Accounts für jede Wohnung oder jedes Haus zu erstellen und mehrere Benutzer zu jedem Konto zu binden. Die Aktionen aller Benutzer werden in der Cloud gespeichert. Und jeder einzelne Benutzer kann sehen, was die anderen getan haben. Die mobile App zeigt die Liste von allen Sensoren, Informationen über deren Status, Standort usw. und erzeugte Sensordaten.

Die an die intelligenten Thermostaten angeschlossenen Sensoren erfassen Daten über die Temperatur in einem Raum. Diese Daten werden in die Cloud übertragen, wo von den Benutzern festgelegte Schwellenwerte mit erfassten Daten verglichen werden. Basierend auf den Ergebnissen senden cloudbasierte Steuerungsanwendungen entsprechende Befehle: die Heizung zu erhöhen oder zu verringern, ein- oder auszuschalten. Die Temperatur in einem Raum kann auch über die mobile App verändert werden.

Darüber hinaus speichert das intelligente System auch die Sensordaten über die Temperatur im Big Data Warehouse, um diese beim Maschinellen Lernen einzusetzen und Verhaltensmuster aufzudecken. Basierend auf den von den Benutzern am häufigsten eingegebenen Daten erstellt das intelligente System einen Zeitplan, wann die Temperatur verändert werden muss.

Das System kann die Heizungsoptionen aktualisieren, je nachdem, ob Bewohner von Smart Home zu Hause sind, und zwar anhand von Standortdaten (Informationen werden von den Handys der Benutzer verfolgt). Wenn das System zur Schlussfolgerung kommt, dass niemand zu Hause ist, senden Steuerungsanwendungen (Control Apps) Befehle, um den Modus mit niedrigem Energieverbrauch einzuschalten.

Da der Kunde einen Vertrag mit einem großen amerikanischen Energiedienstleister unterzeichnet hat, kann eine Applikation auch eingesetzt werden, um aktuelle Strompreise zu überprüfen. Die App untersucht die Dynamik von Energiekosten während des Tages und markiert Zeiträume mit den kostengünstigen Preisen als bevorzugend. Dadurch können die Benutzer Strom sparen und ihre Energierechnungen senken.

Ein intelligentes System zum Hausteuerungssystem trägt ebenfalls zur Sicherheit bei. Thermostate sind mit Überwachungskameras ausgestattet. Die von den Kameras aufgezeichneten Daten werden ins Backend der mobilen App übertragen und auf dem Startbildschirm der App angezeigt, sobald sich das Gerät des Benutzers mit dem Internet verbindet. Das Videoüberwachungssystem verfügt über die Codecs zum schnellen Herunterladen von Videos. Mit einem kostenlosen Konto können Benutzer nur Live-Videos sehen. Das Abonnement bietet die Möglichkeit, Videofragmente in der Cloud zu speichern.

Wenn Eindringversuche entdeckt werden, senden cloudbasierte Steuerungsanwendungen Befehle, um eine Warnung auszulösen. Gleichzeitig werden die Benachrichtigungen an die mobilen Apps der Benutzer und den Sicherheitsdienst gesendet. Das Smart Home System kann auch zwischen Menschen und Tieren unterscheiden und die Gesichtserkennung verwenden, um Fehlalarme zu verhindern.

Ergebnisse

Der Kunde ist mit unseren Leistungen in der Android App-Entwicklung völlig zufrieden. Unsere Zusammenarbeit wurde bis heute nicht abgeschlossen und wir setzen fort, die Funktionalität der Android-Applikation des Kunden zu erweitern. Bis 2020 plant der Kunde auch neue Funktionen zur Verbesserung der IoT-Lösung einzuführen.

Technologien und Tools

Android SDK, Bluetooth, Google Directions API, Location API