Wie das IoT die Bildung beeinflusst

Seit Jahren bezeichnen wir das Internet als globales Computer-Netzwerk, das den Menschen ermöglicht, miteinander in Kontakt zu treten und Informationen über Computer, Smartphones, Tablets und andere Geräte auszutauschen. Mit der zunehmenden Entwicklung des Internets der Dinge wird die Palette an solchen Geräten deutlich vielfältiger. Darüber hinaus können intelligente vernetzte Dinge nicht nur Daten mittels Sensoren sammeln, sondern auch nach der Analyse von Sensordaten bestimmte Aktionen mithilfe von Aktoren auszulösen.

Heute führt das IoT zu Veränderungen in unterschiedlichen Branchen, und der Bildungsbereich ist in diesem Zusammenhang keine Ausnahme. Wenn das Internet der Dinge effektiv in der Bildung zum Einsatz kommt (es geht um eine Lösung, die auf einer zuverlässigen Architektur basiert), wird das nicht nur den Lernprozess verbessern, sondern auch Bildungseinrichtungen bequemer und sicherer machen.

IoT in der Bildung

IoT-gestützter Bildungsbereich: Beispiele

Verbesserung der Online-Konnektivität

Stellen Sie sich das folgende Szenario vor: Lernende sitzen zu Hause oder in einem Klassenraum an ihrem Schreibtisch und können mit ihren Klassenkameraden, Lehrern und Mentoren, die weltweit verstreut sind, kommunizieren. Oder angenommen steht das Thema „Meeresleben“ auf der Agenda. Um ihren Lernenden eine sehr lehrreiche und aufregende Erfahrung zu ermöglichen, entscheiden sich die Lehrer die Informationen zu nutzen, die mittels Live-Übertragung und Sensoren zur Überwachung von Gewässern generiert werden.

Handschuhe mit Sensoren (Sensor Gloves)

Die an ein IoT-System angeschlossenen Handschuhe können verwendet werden, um Gebärdensprache für Kinder zu unterrichten. Wenn ein Lernender mit solch einem Handschuh ein Zeichen gibt, ruft ein IoT-System das Signal ab und analysiert es. Das Zeichen eines Lernenden wird mit dem richtigen Muster verglichen. Danach kann eine Steuerungsanwendung dem Lernenden das Feedback dazu geben, ob er richtig gebärdet.

Andere tragbare IoT-Geräte

Tragbare IoT-Geräte wie Virtual Reality Kopfhörer, Uhren und Fitnessbänder können bald zum Einsatz in Klassenräumen kommen. Die IoT-gestützten Stirnbänder melden an eine mobile App, wie aktiv das Gehirn eines Schülers gerade ist. Das könnte den Lehrern helfen, unterschiedliche Lerntypen ihrer Schüler zu ermitteln und das Engagement der Schüler zu überwachen.

Lernumgebung mit IoT verbessern

HLK- Systeme

Der Hauptzweck von HLK-Systemen (Heizung, Lüftung, Klimatechnik) besteht darin, den thermischen Komfort und die Aufrechterhaltung einer guten Raumluftqualität durch eine ausreichende Lüftung und Luftfilterung sicherzustellen. Ein intelligentes HLK-System ist mit einer Entscheidungsfähigkeit ausgestattet und kann einer Schule helfen, Energie und Geld zu sparen, indem es nur bei Bedarf funktioniert. Solch ein HLK-System kann beispielweise die Befehle geben, um den Luftstrom und die Temperatur zu steuern (z. B. dem Wetter draußen entsprechend die Temperatur einzustellen).

RFID (Radiofrequenz-Identifikation)

Eine der möglichen Anwendungen von IoT im Bildungsbereich ist die automatische Verfolgung einzelner Personen mithilfe von RFID. Ein ständig verfolgbarer RFID-Chip könnte in ein mobiles Gerät oder die Schüler-ID eingebettet sein. Mit seiner Hilfe können die Lehrer wissen, ob die Schüler in der Schule anwesend oder abwesend sind und wo sich jeder Schüler genau in der Schule befindet. Durch die Analyse dieser Informationen können die Lehrkräfte regelmäßig die abwesenden Schüler identifizieren, die Gründe für die Abwesenheit ermitteln und dementsprechend handeln.

GPS für Schulbusse

Ein GPS-fähiger Schulbus kann von Administratoren und Schülern verfolgt werden. Auf diese Weise können sie jederzeit erkennen, wo sich ein Schulbus befindet. Zusätzlich können die Schüler benachrichtigt werden, wann ihr Schulbus zu ihrem Abholpunkt ankommt, sodass sie nicht mehr warten müssen.

Zusammenfassung

Das IoT hat das Potenzial, den Lern- und Lehrprozess grundlegend zu verändern sowie die Lernumgebung zu verbessern.

Die Online-Konnektivität ermöglicht die gemeinsame Kommunikation und das Engagement von Lernenden und Lehrern aus verschiedenen Städten und sogar Ländern. Der Bildungsbereich wird auch durch den Einsatz von verschiedenen tragbaren IoT-Geräten unterstützt. Intelligente Schulen können die Vorteile des IoT nutzen, um die Anwesenheit von Schülern zu verfolgen, Schulbusse zu überwachen, Beleuchtungssysteme zu steuern, die Sicherheit zu verbessern usw.

Hier sind nur einige Beispiele angeführt, die die Bedeutung von IoT in diesem Bereich betonen. Aber IoT kann der Bildungswelt viel mehr anbieten.

Von der Strategieentwicklung über die Unterstützung bis hin zur Weiterentwicklung – wir verwandeln Ihre IoT-Initiative aus "Wie?" ins "Wow!"

Fragen Sie uns

Sending the message ...

0/511